Die Presse über Oranje

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Do 5 Jun 2008 - 10:04

'Oranje mist mentaliteit om te winnen'
door onze Telesportredactie
AMSTERDAM - Het Europees kampioenschap staat weer voor de deur. Het vertrouwen in Oranje neemt de laatste dagen echter een beetje af. Liefst 63 procent van de deelnemers aan het Sportgesprek van de Dag vindt dat Oranje 'de mentaliteit mist om te winnen'.

Telesport.NL
63 % aller Teilnehmer am sog. Sportgespräch des Tages finden, daß Oranje die Mentalität fehlt, um zu gewinnen.
huh

Das ist ja ganz anders, als daß, was sich hier abspielt an Optimismus huh
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Ron am Sa 14 Jun 2008 - 12:27



klatsch
avatar
Ron
Admin

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 28.05.08
Alter : 52
Ort : Niederlande

http://www.ronschiltmans.nl

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Sa 14 Jun 2008 - 12:35

Ja ja, HIER sind die echten Kenner Laughing cheers cool oranje oranje oranje
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  sunlights17 am Sa 14 Jun 2008 - 14:03

und die Bild kennt sich besonders aus Laughing
avatar
sunlights17
Admin

Anzahl der Beiträge : 3647
Anmeldedatum : 02.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Fränky am Sa 14 Jun 2008 - 14:42

sunlights17 schrieb:und die Bild kennt sich besonders aus Laughing
yep...wie war das noch mit den schummel holländer Very Happy
aber die bilder sind echt schön...hatte gestern abend gänsehaut..
und kuyt´s kleine ist mal richtig süß oranje
avatar
Fränky

Anzahl der Beiträge : 1279
Anmeldedatum : 11.06.08
Alter : 48
Ort : köln

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  sunlights17 am Sa 14 Jun 2008 - 15:37

hab ja schon gesagt: das kleinere Übel statt Italien oder Frankreich, denen die das nicht gönnen. Fands auch schön, wie die ihre Kleinen aufs Spielfeld geholt haben. Echt sympatisch.
avatar
sunlights17
Admin

Anzahl der Beiträge : 3647
Anmeldedatum : 02.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Sa 14 Jun 2008 - 16:27

In ganz Europa wird auch Marco gefeiert klatsch
Seine mutigen Wechsel gestern sind überall als sehr positiv aufgenommen worden, meine Güte, WER HÄTTE DAS GEDACHT nach all diesen Jahren??? klatsch wave cool oranje
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Gast am Sa 14 Jun 2008 - 17:52

Ja, aber wir haben es verdient!! Nur müssen wir professionell weiterspielen und nicht überheblich sein. Vor allem dürfen wir uns nie mehr nen Titel klauen lassen wenns drauf ankommt. Aber ob wir überhaupt so weit kommen steht ja noch in den Sternen. Aber die Leistung unserer Jungs ist bisher wirklich große Klasse. Ehrlich wave king

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Interview mit v. Hanegem im Kicker

Beitrag  Chris am Di 17 Jun 2008 - 16:04

Für die Montag-Ausgabe des kicker gab es somit keine Einschätzung des bekannten Trainers aus dem Nachbarland, der dort den FC Utrecht coacht, sich im Moment als Fernseh-Kommentator verdingt hat und in dieser Funktion in der Schweiz vor Ort ist.
Heute, am Tag des Spiels gegen Rumänien, bimmelt auf einmal das Handy. Die Verbindung ist zunächst schlecht. Wer am anderen Ende ist, ist nicht zu entschlüsseln. "Sie hatten probiert, mich anzurufen", sagt eine Stimme. Ich habe in den letzten Tagen versucht, viele an das Handy zu bekommen. Also meine Erwiderung: "Wer ist denn da?" "Van Hanegem!" "Super", sagt ich, "super, dass Sie mich zurückrufen."
Kennengelernt habe ich den Vize-Weltmeister von 1974 in Rotterdam, als er noch Feyenoord betreute und Werder dort mal gespielt hat. Es war ein nettes Interview, eine schöne Plauderstunde bei einem "Kopje koffie". Wiedergesehen haben wir uns vor zwei Jahren, auf einem Golfplatz in der Nähe von Freiburg. An einem freien Vormittag trafen wir uns und fachsimpelten über die holländische Elf. Damals haben wir die Telefonnummer ausgetauscht.
Nur noch wenige Stunden bis zum Anpfiff. Ganz Holland rätselt, was Marco an Basten machen wird. Ganz Frankreich, ganz Italien zittert, dass eine B-Elf auflaufen werde. "Marco van Basten darf nicht wechseln", erklärt Wim van Hanegem indes." Er sollte die Erfolgself der ersten Spiele auflaufen lassen, "weil dies wichtig für das Selbstvertrauen der Spieler ist." Auch Robben und van Persie würde der "Krumme", wie van Hanegem wegen seiner Sichelbeine früher genannt worden ist, nicht von sofort an bringen. Ob van Basten auf den TV-Kritiker hören wird? Meistens handelt der Nationaltrainer anders, als die prominenten Kommentatoren es sich wünschen.

Wir reden über den Lauf seiner Landsleute. Van Hanegem lobt den Coach, er lobt die Spieler und er nennt das aktuelle Erfolgsgeheimnis: "Wir machen zum richtigen Zeitpunkt die Tore. Frankreich war gar nicht so schlecht, wie es das Resultat vorgaukelt."

Ein fachmännisches Urteil eines Mannes, um den sich ein großes Geheimnis im europäischen Fußball rankt. Kollege Hardy Hasselbruch erwähnt es, als ich ihm vom Kontakt mit van Hanegem erzähle. "Weißt Du, dass erst nach dem Ende seiner Karriere festgestellt worden ist, dass er kurzsichtig ist?"

Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn sie ihm zuvor Kontaktlinsen verpasst hätten. Womöglich, hätte van Hanegem noch genauere Pässe auf Johan Cruyff gespielt und das Finale in München wäre ganz anders ausgegagngen ...


Kicker. de
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Kees am Di 17 Jun 2008 - 17:37

Chris schrieb:
Für die Montag-Ausgabe des kicker gab es somit keine Einschätzung des bekannten Trainers aus dem Nachbarland, der dort den FC Utrecht coacht, sich im Moment als Fernseh-Kommentator verdingt hat und in dieser Funktion in der Schweiz vor Ort ist.
Heute, am Tag des Spiels gegen Rumänien, bimmelt auf einmal das Handy. Die Verbindung ist zunächst schlecht. Wer am anderen Ende ist, ist nicht zu entschlüsseln. "Sie hatten probiert, mich anzurufen", sagt eine Stimme. Ich habe in den letzten Tagen versucht, viele an das Handy zu bekommen. Also meine Erwiderung: "Wer ist denn da?" "Van Hanegem!" "Super", sagt ich, "super, dass Sie mich zurückrufen."
Kennengelernt habe ich den Vize-Weltmeister von 1974 in Rotterdam, als er noch Feyenoord betreute und Werder dort mal gespielt hat. Es war ein nettes Interview, eine schöne Plauderstunde bei einem "Kopje koffie". Wiedergesehen haben wir uns vor zwei Jahren, auf einem Golfplatz in der Nähe von Freiburg. An einem freien Vormittag trafen wir uns und fachsimpelten über die holländische Elf. Damals haben wir die Telefonnummer ausgetauscht.
Nur noch wenige Stunden bis zum Anpfiff. Ganz Holland rätselt, was Marco an Basten machen wird. Ganz Frankreich, ganz Italien zittert, dass eine B-Elf auflaufen werde. "Marco van Basten darf nicht wechseln", erklärt Wim van Hanegem indes." Er sollte die Erfolgself der ersten Spiele auflaufen lassen, "weil dies wichtig für das Selbstvertrauen der Spieler ist." Auch Robben und van Persie würde der "Krumme", wie van Hanegem wegen seiner Sichelbeine früher genannt worden ist, nicht von sofort an bringen. Ob van Basten auf den TV-Kritiker hören wird? Meistens handelt der Nationaltrainer anders, als die prominenten Kommentatoren es sich wünschen.

Wir reden über den Lauf seiner Landsleute. Van Hanegem lobt den Coach, er lobt die Spieler und er nennt das aktuelle Erfolgsgeheimnis: "Wir machen zum richtigen Zeitpunkt die Tore. Frankreich war gar nicht so schlecht, wie es das Resultat vorgaukelt."

Ein fachmännisches Urteil eines Mannes, um den sich ein großes Geheimnis im europäischen Fußball rankt. Kollege Hardy Hasselbruch erwähnt es, als ich ihm vom Kontakt mit van Hanegem erzähle. "Weißt Du, dass erst nach dem Ende seiner Karriere festgestellt worden ist, dass er kurzsichtig ist?"

Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn sie ihm zuvor Kontaktlinsen verpasst hätten. Womöglich, hätte van Hanegem noch genauere Pässe auf Johan Cruyff gespielt und das Finale in München wäre ganz anders ausgegagngen ...


Kicker. de

p.s.: Kicker hat mich gut bezahlt oranje oranje oranje Urlaub ist gesichert!!!

Gruss,

Willem van H.

Kees

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 57
Ort : köln

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Mo 23 Jun 2008 - 10:34

Wisselende meningen over einde tijdperk Van Basten
RIJSWIJK - De Nederlandse kranten hebben na de uitschakeling van het Nederlands elftal vooral aandacht voor het einde van het tijdperk onder Marco van Basten. De meningen over het resultaat van vier jaar onder leiding van de oud-international zijn verdeeld.
De Telegraaf stelt dat Van Basten na vier jaar als coach meer bagage in huis heeft. ,,Alleen wil dat in door emoties doordrenkte topvoetbal niet zeggen dat je dan onder alle omstandigheden ook 'beter' bent. Het EK duidelijk heeft gemaakt dat de oud-international na vier jaar nog altijd een heel bijzonder coach is''.
De Volkskrant vindt dat Oranje het onder de scheidende coach behoorlijk heeft gedaan. ,,Hoewel ergens het gevoel blijft knagen dat het Nederlands elftal de afgelopen vier jaar meer terrein had kunnen veroveren, kan worden geconcludeerd dat de KNVB er in 2004 verstandig aan deed Van Basten vertrouwen te schenken'', stelt de Volkskrant.
Mislukt
Trouw is minder positief. De krant vindt dat de missie van Van Basten is mislukt. ,,Bondsoach en spelers waanden zich rijper, maar komen op het EK bedrogen uit. Oranje werd overklast door Rusland op een avond die méér paste bij het achterliggende tijdperk onder Van Basten dan de EK-zeges op Italië en Frankrijk'', aldus de krant.
AD SportwereldPro heeft vooral aandacht voor de berusting bij de spelers na de onverwachte aftocht op het EK. In de opinie wordt geconcludeerd dat het drama bij de familie Boulahrouz en het opstellen van een B-elftal in het duel met Roemenië te veel van het goede is geweest voor Oranje.
Nrc.next heeft een boodschap voor het team met het oog op het WK 2010: fysiek sterker worden. Het Nederlands elftal moet voetballend en fysiek zijn meerdere erkennen in Rusland, is de conclusie. Ook deze krant vindt dat de missie van Van Basten alsnog volledig is mislukt.

(ANP)

Sehr unterschiedliche Meinungen über die Zeit von v.Basten als Bondscoach von Nederland, das kann ich unmöglich übersetzen, aber jeder sollte versuchen, sich das durchzulesen.
Und hier taucht dann auch das Drama um Boulah im Text auf.....
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  sunlights17 am Mo 23 Jun 2008 - 10:59

Bei Vorrunden-Aus hätte ich die Kritik ja noch verstanden....
avatar
sunlights17
Admin

Anzahl der Beiträge : 3647
Anmeldedatum : 02.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Gast am Mo 23 Jun 2008 - 11:12

Wenn du das Viertelfinale nicht durchstehst, hast du nicht viel erreicht. Auch vdV war der Auffassung noch vor dem Spiel!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Fränky am Mo 23 Jun 2008 - 12:33

na hab nach dem ausscheiden rumäniens, von einem rumänen gelesen (kölner)
das nach dem krieg,es viele helden gibt. bei dennen wohl ein sprichwort.
ich find auch.
nachher sin se alle schlauer.
das drama um khalid sehe ich auch als hauptpunkt.
aber das seine aufstellung bzw die der b elf im rumänien spiel der grund ist bzw.. sein gewessen sollten.
ist halt wie überall auf der welt mumpitz.
erst werden sie gelobt das sie es trotzdem gepackt haben.
wenn es auch nicht so ein schönes spiel war es dritte.
dann war es evtll verkehrt.
ich kann mir auch salz in die suppe löffeln, und dann sagen das ist zu wenig pfeffer drinn.
avatar
Fränky

Anzahl der Beiträge : 1279
Anmeldedatum : 11.06.08
Alter : 48
Ort : köln

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Mo 23 Jun 2008 - 17:12

Knallharte Kritik auch hier!

http://www.vi.nl/VoetbalInsite/OranjeGafRuslandDeRuimteTeExcelleren.htm

Und ich kann nicht anders, als auch darin was zu sehen silent
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Krol: Eine niederländische Legende in Afrika

Beitrag  Ron am Mi 10 Dez 2008 - 10:44

Krol: Eine niederländische Legende in Afrika(FIFA.com) Dienstag 9. Dezember 2008
Drucken E-Mail Verbreiten

Die niederländischen Stars des totalen Fussballs von 1974 gehören sicherlich zu den besten Mannschaften weltweit, die nicht den Titel bei einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ geholt haben. Ein wichtiger Spieler im berühmten damaligen Oranje-Team neben Johan Neeskens, Johnny Rep und dem unvergleichlichen Johan Cruyff war der pfeilschnelle linke Außenverteidiger Ruud Krol. Er ist mittlerweile Cheftrainer des südafrikanischen Erstligisten Orlando Pirates. An die Weltmeisterschaft hat er noch ganz besondere Erinnerungen und so weiß er, auf was sich die Südafrikaner freuen dürfen.

"Eine Weltmeisterschaft ist einfach einzigartig", erklärte Krol, der 83 Mal für die Niederlande spielte und dabei in 45 Partien die Kapitänsbinde trug. "Es ist einfach großartig, eine Weltmeisterschaft im eigenen Land spielen zu können. Diese einmalige Chance haben die südafrikanischen Spieler 2010. Jeder Spieler muss einfach darauf brennen, dort dabei zu sein. Sein Land bei einer WM im eigenen Land zu vertreten, dass muss der Traum jedes Spielers sein!"

Unvergessene Momente
Krol verbrachte seine ersten Jahre bei einem Verein, der in seiner Blütezeit zu den Giganten Europas zählte: Ajax Amsterdam. Während seiner Anfangszeit bei Ajax, noch bevor er 1969 in der ersten Mannschaft debütierte, sagte ihm ein älterer Spieler einmal: "Ich habe ein wildes Leben geführt, und das bereue ich jetzt. Ruud, in den nächsten zwei bis drei Jahren musst du alles tun, um ganz nach oben zu kommen. Wenn es dir nicht gelingt, bleibt immer noch genug Zeit, um zu feiern."

Krol nahm sich diesen Rat zu Herzen und führte das Leben eines Musterprofis. "Natürlich kann man ab und zu ins Kino oder in die Disco gehen", erklärte er. "Aber das wichtigste Ziel muss der Fussball bleiben. Einige Spieler lieben es, zu Partys zu gehen, aber meine Lieblingsbeschäftigung war der Fussball." Grinsend fügt er hinzu: "Manchmal bemerkte mein damaliger Trainer bei Ajax, Rinus Michels, dass ich zu verbissen war. Dann sagte er mir: 'Ruud, tu mir einen Gefallen: geh aus und entspann dich ein wenig.' Das habe ich dann auch ab und zu getan, aber sicherlich nicht an Abenden vor wichtigen Spielen."

Krol gewann in seiner Karriere schließlich sechs nationale Meisterschaften, fünf Mal den Pokal, zwei Mal den Europapokal und einmal den Weltpokal mit Ajax. Dennoch sagt er, dass er all diese Trophäen sofort gegen einen WM-Titel eintauschen würde. 1974 erwartete jeder, dass das brillante niederländische Team triumphieren würde, aber nachdem die Oranjes gegen Deutschland im Finale gleich in der ersten Minute in Führung gegangen waren, verloren sie den Faden und am Ende auch das Spiel mit 1:2.

Bei der nächsten Weltmeisterschaft 1978 war Krol Spielführer der Niederländer. Erneut erreichte man nach einem etwas holprigen Start ins Turnier das Endspiel. "Dank der WM 1974 hatten wir ja einiges gelernt", erzählt Krol. "So wusste ich beispielsweise, dass die Vorbereitung auf eine Weltmeisterschaft nicht erst zehn Tage vor dem Turnier anfängt. Sie sollte etwa 18 Monate vorher beginnen!" Trotz einer sehr intensiven Vorbereitung scheiterten die Niederländer erneut an der letzten Hürde und unterlagen schließlich nach Verlängerung dem argentinischen Team mit 1:3.

Nachdem er Ajax 1980 den Rücken kehrte, spielte Krol eine kurze Zeit in Kanada für die Vancouver Whitecaps, bevor er zum SSC Neapel ging, wo er in den Jahren, bevor Argentiniens Superstar Diego Maradona dorthin wechselte, noch äußerst erfolgreich spielte. Nach seinem Rücktritt als Spieler arbeitete er in verschiedenen Ländern als Trainer. Sein erster Kontakt zu Südafrika ergab sich, als er Ägypten 1996 zur Teilnahme am Afrikanischen Nationen-Pokal führte, den Südafrika schließlich als Gastgeber gewann. Krol kann sich heute noch gut an Spieler wie Lucas Radebe, Mark Fish, Phil Masinga, Doctor Khumalo und Mark Williams erinnern.

Und heute?
Auch als weitgereister Trainer findet Krol die Fussballkultur in Südafrika beeindruckend. "Ich liebe die Atmosphäre, die südafrikanische Fans im Stadion erzeugen", erzählt er. "Die Musik, die Gesänge und besonders das lange Horn, in das sie blasen, die Vuvuzela, erzeugt einen ganz besonderen Klang. Einige starke Leistungen der südafrikanischen Nationalmannschaft im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2010 könnten die Atmosphäre im Land geradezu elektrisch aufladen."

Krol ist überzeugt, dass das Turnier 2010 aus der Sicht der Fans ein voller Erfolg werden wird. "Südafrika bietet den Fussballfans die einmalige Gelegenheit, die WM zu sehen und gleichzeitig Urlaub zu machen. Ein Fussballfan kann mit seiner ganzen Familien in dieses Land reisen - was will man mehr? Man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe! Ich bin einhundert Prozent davon überzeugt, dass es ein riesiger Erfolg wird."

Zahlen und Fakten
Position: Abwehr
Vereine (als Spieler): Ajax Amsterdam (1968-80), Vancouver Whitecaps (1980), SSC Neapel (1980-84), AS Cannes (1984-86)
Vereine (als Trainer): KV Mechelen (1989-90), Servette Genf (1990-91), Zamalek Kairo (1994-99), Ajaccio (2006-07), Zamalek Kairo (2007-08 ), Orlando Pirates (seit 2008)
Nationalmannschaft: 83 Länderspiele (4 Tore)
Erfolge: Niederländischer Meister 1970, 1972, 1973, 1977, 1979, 1980, Europapokal-Sieger 1972, 1973, Weltpokal-Sieger 1972

Fifa.com
avatar
Ron
Admin

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 28.05.08
Alter : 52
Ort : Niederlande

http://www.ronschiltmans.nl

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Fränky am Mi 10 Dez 2008 - 12:47

sehr sehr schöner & intressanter bericht !!!!!
thx ron,macht immer spass so etwas zulesen oranje
avatar
Fränky

Anzahl der Beiträge : 1279
Anmeldedatum : 11.06.08
Alter : 48
Ort : köln

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Fr 25 Jun 2010 - 11:45


_________________
Oranje voor altijd, mijn hele leven lang !
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Di 29 Jun 2010 - 12:30


_________________
Oranje voor altijd, mijn hele leven lang !
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Fr 2 Jul 2010 - 21:55

http://www.telegraaf.nl/telesport/

Einfach mal auf dieser Seite gucken

_________________
Oranje voor altijd, mijn hele leven lang !
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Sa 3 Jul 2010 - 1:47


_________________
Oranje voor altijd, mijn hele leven lang !
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Sa 3 Jul 2010 - 11:42


_________________
Oranje voor altijd, mijn hele leven lang !
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  sunlights17 am Sa 3 Jul 2010 - 13:47

Ich lese auch die Reaktionen in Netforen: es wird vor allem honoriert, wie die Jungs gekämpft haben. Trotz Rückstand den 5fachen Weltmeister rausgeworfen. Das schafft nicht jeder.
avatar
sunlights17
Admin

Anzahl der Beiträge : 3647
Anmeldedatum : 02.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Gast am Sa 3 Jul 2010 - 19:56

sunlights17 schrieb:Trotz Rückstand den 5fachen Weltmeister rausgeworfen. Das schafft nicht jeder.

Du sagst es! Gerade im heutzutage von Taktik geprägten Fussball ist es besonders schwer! nodslow

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Chris am Di 6 Jul 2010 - 10:26


_________________
Oranje voor altijd, mijn hele leven lang !
avatar
Chris
Admin

Anzahl der Beiträge : 6696
Anmeldedatum : 27.05.08
Alter : 70
Ort : Kölle

http://ajax.forumakers.com/index.htm

Nach oben Nach unten

Re: Die Presse über Oranje

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten